Kundendienst: Tel. 056 203 22 00 kundendienst@diemedienag.ch
Achtsamkeitsimpuls
  • Facebook
  • Twitter

Achtsamkeitsimpuls

Bekenntnissätze wie «Ich habe keine Zeit» oder «Das überfordert mich» schaffen Erleichterung. Allerdings nur für eine kurze Zeit. Denn solche Ausreden erweisen sich oft als schlechte emotionale Selbstfürsorge.

von Anton Ladner

 

 

Das klingt schon sehr amerikanisch. Aber es gibt tatsächlich im Alltag viele Rechtfertigungen, um Scheitern nicht als Teil eines Lern- und Wachstumsprozesses wahrnehmen zu müssen. Das Leben soll gelingen (was auch immer das heissen mag), deshalb werden Risiken und Gefahren abgewehrt. Ein gutes Mittel dazu sind Ausreden. Zum Beispiel die Behauptung, dass man keine Zeit habe, ist eine der häufigsten Ausreden.

Oft steckt dahinter Angst oder Trägheit, sich Neuem auszusetzen. Aber wer ehrlich zu sich ist, weiss, dass er jeden Tag Stunden mehr oder weniger untätig verbringt, die ihn nicht erfüllen (Fernsehserien, Surfen usw.). Eine weitere sehr verbreitete Ausrede lautet, einer Sache nicht gewachsen zu sein. Es ist ein völlig normales Gefühl, sich unsicher zu fühlen, wenn man sich einer neuen Aufgabe stellt. Aber mit der Zeit gewinnt man Vertrautheit und Erfahrung, bis man erkennt, dass die Herausforderung gar nicht so gross und komplex ist, wie der erste Eindruck vermittelt hat.

Das Karussell
Viele Menschen verspüren ein starkes Gefühl der Unsicherheit in Bezug auf ihr berufliches Potenzial. Das Gefühl der Unzulänglichkeit wirkt schleichend lähmend. Die Angst vor dem Versagen führt dann zu einem Ausreden-Karussell.

Doch oft ist der Glaube, einer Aufgabe nicht gewachsen zu sein, ein Irrglaube, eine vernachlässigte emotionale Selbstfürsorge. Man muss immer vermeiden, sich mit anderen zu vergleichen, denn niemand kann am Anfang schon ein Experte sein.

Spirituelle Selbstfürsorge
  • Facebook
  • Twitter

Es ist wichtig zu erkennen, dass es weder notwendig noch möglich ist, in allem, was man tut, erfolgreich zu sein. Scheitern ist Teil des Prozesses und man muss nicht jedes Rennen gewinnen. Manche Projekte können eine Weile dauern, aber das sollte kein Anlass zu Ausreden sein wie, es sei eben nicht der richtige Zeitpunkt. Es ist leicht zu denken, dass es später einfacher sein werde, alles zu erledigen. Aber das Leben lehrt das Gegenteil.

Share This