Kundendienst: Tel. 056 203 22 00 kundendienst@diemedienag.ch
Olivia Klein
  • Facebook
  • Twitter

Mein achtsamer Blick:

 

Olivia Klein
Co-Präsidentin der SAJV

Die Stimmen der Jungen dürfen nicht fehlen 

Die Morgensonne strahlt ins Zelt, der Weckruf erklingt und die Vorfreude auf einen weiteren, unvergesslichen Tag im Sommerlager wächst. Ich spüre Dankbarkeit für die MöglichkeitAbenteuer und Gemeinschaft zu erleben, trotz dieses klitzekleinen Virus mit riesengrosser Tragweite. 

Solche Momente, die dank unzähligen jungen Freiwilligen in Jugendverbänden wie der Jubla, der Pfadi oder der Cevi ermöglicht werden, sind unbezahlbarTeilnehmende und Leitende erwerben in Jugendverbänden Schlüsselkompetenzen und können von diesen ein Leben lang profitieren. Wir lernen, Verantwortung zu übernehmen, stellen unsere Teamfähigkeit unter Beweis, zeigen Durchhaltewillen, improvisieren und sind kreativ. 

Die Corona-Pandemie hat unsere Kreativität besonders gefordert. Etliche Aktivitäten mussten in den digitalen Raum verschobenangepasst oder abgesagt werdenWährend dieser Zeit wurde vielen bewusst, wie wichtig und unentbehrlich soziale Kontakte sind. 

Leider wurde auch deutlich, dass junge Menschen besonders stark von den einschränkenden Massnahmen betroffen sind. Als SAJV (Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände) kämpfen wir dafür, dass die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen nicht noch mehr unter der Corona-Pandemie leidet, und sind froh, dass im Bereich der ausserschulischen Aktivitäten für unter 20-Jährige bereits vor einiger Zeit Lockerungen beschlossen wurden. 

 

Es gibt jedoch auch etliche Situationen, in denen die Stimmen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu wenig gehört werden. Insbesondere wir als jüngere Generation sind stark von den Entscheidungen von heute und morgen betroffen und werden die Konsequenzen tragen müssen.

Spätestens die KlimastreikBewegung hat gezeigt, dass viele Jugendliche bereits vor ihrem 18. Geburtstag mitreden und die Gesellschaft mitgestalten wollen. Für eine vollwertige politische Mitsprache inkl. Stimmrecht fordern wir als SAJV deshalb das Stimmrechtsalter 16, denn Politik betrifft uns alle!

Achtsamer Blick
  • Facebook
  • Twitter

Wie gehen wir die vielen Herausforderungen an, die unsere heutige Zeit mit sich bringt? Wie können wir sicherstellen, dass auch für künftige Generationen ein Leben auf unserem Planeten möglich ist? Meiner Meinung nach ist klar: In diesen Debatten dürfen die Stimmen der Jungen nicht fehlen. Deshalb ermutige ich alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen, sich am politischen Diskurs zu beteiligen. Gleichzeitig fordere ich die restliche Gesellschaft dazu auf, unsere Anliegen ernst zu nehmen und uns aktiv ins politische System einzubinden. 

Viele Jugendverbände machen es vor: Die Mitsprache wird bereits bei den Kindern und Jugendlichen gefördert, Partizipation wird im Leitungsteam gelebt und ermöglicht nebenbei das Erlernen wichtiger Kompetenzen, welche wiederum im politischen Diskurs genutzt werden können. 

Der Einsatz lohnt sich: für unsere Zukunft und für die der nächsten Generationen. 

Olivia Klein ist in der Ausbildung zur Primarlehrerin und Co-Präsidentin der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände SAJV. 

 

 

*In dieser Rubrik wirft jede Woche eine prominente Persönlichkeit einen achtsamen Blick auf die Schweiz und beschreibt aus ihrer Sicht, was zählt. Diese Meinung muss sich nicht mit derjenigen der Redaktion decken.

Share This