Kundendienst: Tel. 056 203 22 00 kundendienst@diemedienag.ch

Text der Woche

Jede Woche präsentieren wir Ihnen hier einen Text aus der aktuellen Ausgabe. Ebenfalls finden Sie Artikel aus vergangenen Ausgaben zum kostenlosen Lesen. 

Corona: Das emotionale Befinden

Corona: Das emotionale Befinden

Wie sich die COVID-19-Pandemie auf die Psyche von Berlinerinnen und Berliner auswirkte, hat das CovSocial-Projekt untersucht. Die Ergebnisse zeigen einen Schockeffekt während des ersten und einen Ermüdungseffekt während des zweiten Lockdowns. 

Xenotransplantation: Tiere als Organ-Lieferanten

Xenotransplantation: Tiere als Organ-Lieferanten

Während 54 Stunden versah eine Schweineniere in einem menschlichen Körper ihren Dienst tadellos, dann wurde der vor Kurzem am New Yorker Langone-Transplantations-Institut durchgeführte Versuch plangemäss beendet. Das erfolgreiche Experiment weckt weltweit Hoffnungen, dass Organe von Tieren bald den eklatanten menschlichen Spendermangel kompensieren könnten. Lauter werden aber auch die Stimmen, die einen Marschhalt der Forschung fordern – und eine öffentliche Debatte: Heiligt der Zweck jedes Mittel?

Unabhängiger Anbau statt Importe

Unabhängiger Anbau statt Importe

In Nepal kommt jetzt ein System für den Anbau von Reis zur Anwendung, der das Land weniger abhängig von Importen und massiven Preisschwankungen machen soll. Die Methode zur Produktionssteigerung hat ein französischer Jesuit in Madagaskar lanciert. World Neighbors will mit dieser Methode Schule machen. 

Wer sind die Ungeimpften?

Wer sind die Ungeimpften?

Eine Studie zeigt bei älteren Menschen in verschiedenen europäischen Ländern und in Israel deutliche Unterschiede in der Impfbereitschaft gegen Corona. Befragt wurden rund 47 000 Personen. Die Gründe.

Sind die Personalvermittler die Krisengewinnler?

Sind die Personalvermittler die Krisengewinnler?

Die Gelegenheit scheint günstig für die Pflegeinitiative: Seit Jahren warnte der Berufsverband der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner ungehört vor dem zunehmenden Mangel an Fachkräften. Dann zerrte die Pandemie das Problem ins Scheinwerferlicht: In der Krise waren viele Institutionen gezwungen, auf temporäre Arbeitskräfte zurückzugreifen. Haben sich die Personalvermittler dabei eine goldene Nase verdient?

Meditation – Haaranalyse bestätigt Wirkung

Meditation – Haaranalyse bestätigt Wirkung

Eine Studie erbringt erstmals einen objektiven Beleg dafür, dass mentales Training körperliche Anzeichen von langen Stressphasen mildert. Denn mentales Training, das Fähigkeiten wie Achtsamkeit, Dankbarkeit oder Mitgefühl fördert, verringert die Konzentration des Stresshormons Cortisol im Haar.

WHO verkündet einen «bahnbrechenden Sieg»

WHO verkündet einen «bahnbrechenden Sieg»

Die Weltgesundheitsorganisation spricht von einem «historischen Moment»: Erstmals in der Menschheitsgeschichte steht ein Impfstoff gegen Malaria zur Verfügung. Eine Ansteckung mit der Infektionskrankheit ist zwar theoretisch auch in der Schweiz möglich. 90 Prozent der jährlich rund 400 000 Todesfälle im Zusammenhang mit Malaria aber sind in Afrika südlich der Sahara zu beklagen. Betroffen sind zu zwei Drittel Kinder unter fünf Jahren.

Land-Kunst von Saype

Land-Kunst von Saype

Der Maler Saype, der Franzose Guillaume Legros, realisiert seine Kunstwerke in der Landschaft. Dadurch veredelt er die Umwelt und macht aus seiner Mission ein Erlebnis. Denn Saype hat eine klare Botschaft: Sein Name setzt sich aus say und peace zusammen: Sage Frieden.

Der Smog tötet

Der Smog tötet

Ebenso tödlich wie Rauchen oder ungesunde Ernährung wirkt sich die Luftverschmutzung aus. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) verursacht sie jedes Jahr sieben Millionen vorzeitige Todesfälle. Zum Vergleich: Seit Beginn der Pandemie wurden 4,65 Millionen Todesfälle mit COVID-19 in Verbindung gebracht. Jetzt will die WHO neue Smog-Leitlinien. 

Wie Landvögel Ozeane überqueren

Wie Landvögel Ozeane überqueren

Nordelta ist ein reiches Wohngebiet nördlich von Buenos Aires, das durch die teilweise Trockenlegung der Paraná-Sümpfe entstanden ist. Seit einiger Zeit ist das Quartier Ziel von Hunderten von Wasserschweinen.

«Fische sind nicht dumm, sie sind anders!»

«Fische sind nicht dumm, sie sind anders!»

Alex Jordan vom Max-Planck-Institut für Verhaltungsforschung in Konstanz will wissen, warum Tiere tun, was sie tun. Fische sind seine besondere Leidenschaft. Er studiert sie sowohl in freier Wildbahn als auch in Gefangenschaft.

Share This